· 

Glutenfrei auf Mallorca 2.019

Portocolom ist ein nettes Örtchen an der Ostküste Mallorcas. Wir waren Anfang Juni da und konnten die Ruhe des Badeortes noch voll genießen. Auf unserem Plan stand dieses Mal "Cala Hopping". Wir hatten uns über das Internet ein paar schöne Buchten rausgesucht und lagen somit die ersten Tage nur am Strand - herrlich! Zum empfehlen sind Cala Marçal, Cala Domingos Petites und Cala Sa Nau. Mehr Action und Trubel gab es dann dafür in Palma. Hier haben wir das Origen, ein Elektro-Festival, besucht, waren in der City bummeln, Fahrradfahren und na klar riiiichtig lecker essen! Ich verrate euch gerne wo.

 

Übrigens, noch einen Hinweis für die Selbstversorger unter euch: In Portocolom gibt es einen Eroski, der über ein großes glutenfreies Sortiment verfügt.  

La Bodega

Carrer d'en Andreu Roig 5, 07660 Cala D'Or

 

Das Restaurant hat eine extra Karte für Allergiker - und in Sachen Tapas ein mega Angebot: Denn La Bodega bietet täglich bis 19:00 Uhr "All you can eat Tapas" an. Genau aus dem Grund sind wir in dieses nette Lokal gegangen und es war wirklich verdammt lecker!  

 



Es Bergant

Paseo del Puerto 39, 07691 Porto Petro

 

Direkt am kleinen Hafen von Porto Petro gelegen, kann man hier wunderschön auf der Terrasse essen: mit einer tollen Aussicht und einer frischen Brise Wind. Es gibt zwar keine Karte für Allergiker, aber das Personal kennt sich dafür sehr gut aus. Eigentlich wollten wir uns hier eine Paella teilen. Diese war jedoch leider glutenhaltig und somit habe ich mich für einen Salat mit Spargel, Nüssen und gebratenem Ziegenkäse plus Champignons in Knoblauchöl entschieden. Auch eine gute Wahl!



Rafael's

Paseo del Puerto, 07691 Porto Petro

 

Läuft man dann ca. fünf Minuten von Es Bergant am Hafen entlang, findet ihr auf der rechten Seite ein tolles Eiscafé: Rafael's. Alle Eissorten sind hier glutenfrei. 



Primo Taquería

Carrer de la Fàbrica 29, 07013 Palma

 

Letztes Jahr haben wir diesen Mexikaner bei einem kleinen Spaziergang durch das wunderschöne Viertel Santa Catalina entdeckt. Leider hatte das Restaurant an dem Tag geschlossen, aber für uns stand fest: Wenn wir das nächste Mal in Palma sind, gehen wir hier essen. Die Allergene sind auf der Karte ausgewiesen. Ich kann die Tacos al Pastor empfehlen.



ES REBOST

Plaça d'Espanya 4, 07004 Palma

 

Ich liebe ES REBOST! Hier gibt es authentisches mallorquinisches Essen - natürlich glutenfrei. Wer schon immer einmal Pa amb oli essen wollte, sollte hier einkehren. Achtung: Suchtgefahr ;-) Wir sind doch glatt gleich zweimal hin... ES REBOST gibt es in Palma fast an jeder Ecke. Wichtig zu wissen: Das ES REBOST am Flughafen bietet leider kein glutenfreies Brot an.

 



Bindi

Carrer de Sant Magí 84, 07013 Palma

 

Dem Restaurant Bindi sind wir eher zufällig über den Weg gelaufen. Wie fast jede hippe Location, liegt der Inder auch in Santa Catalina. Die Karte wartet mit einem guten Mix aus der nord- und südindischen Küche auf. Wir sind riesige Dosa-Fans und mit einem Blick auf die Karte, war für uns schnell klar, dass wir im Bindi einkehren und den leckeren Reispfannkuchen hier einmal testen. Empfehlenswert!



La Payesita

Carrer de les Nanses, 07610 Can Pastilla

 

Wir haben uns in Palma für einen Tag ein Fahrrad gemietet und sind die Küste entlang nach El Arenal gefahren. Der Radweg ist echt richtig schön. Dabei sind wir in Can Pastilla auf ein Restaurant, das überwiegend von Einheimischen besucht war, aufmerksam geworden. Und hier gab es auch tatsächlich glutenfreie Paella. Also runter vom Rad und ran an den Tisch! Richtig lecker! Daher auch kein Wunder, dass La Payesita bei den Einheimischen so beliebt ist.



La Finca

Carrer de l'Escola Graduada 5, 07002 Palma

 

La Finca eignet sich meiner Meinung nach sehr gut für einen kleinen Snack zwischendurch. Hier gibt es glutenfreie Toasts - ob deftig oder süß, da ist sicherlich für jeden etwas dabei.



Iceberg

07001 Palma

 

Iceberg gibt es gleich viermal in Palma. Das Eisangebot ist riesig. Es gibt zum Teil über 30 Sorten. Allerdings sind nicht alle glutenfrei. Fragt am besten beim Personal nach oder folgt, wenn vorhanden, einfach der durchgestrichenen Ähre auf den Eisschildern...

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0